Seine alljährliche Hauptversammlung hielt der Musikverein Spielberg in diesem Jahr am 8.

April ab. Verwaltungsvorstand Fredy Hesselschwerdt begrüßte eine leider nur sehr kleine

Gruppe von Teilnehmern, ein Zeichen dafür, dass wie in vielen anderen Vereinen das

Interesse am Vereinsleben spürbar nachgelassen hat. Dennoch gab es viel Neues und auch

Erfreuliches zu berichten. So gab es trotz des Rückgangs auf 20 Aktive im Orchester eine

ganze Reihe erfolgreicher Konzerte und Auftritte, und auch die Veranstaltungen des Vereins

waren durchweg erfreuliche Ereignisse. Zwar hat der Verein seit einem Jahr keinen

Jugendleiter, aber dennoch Jugendarbeit: Die Kooperationen mit den Kindergärten, der

Grundschule und der Musikschule Ettlingen sind nach wie vor aktiv. Zur großen Freude des

Vorstands hat sich ein Team aus Vereinsmitgliedern (Günter, Manuel und Erich Müller)

bereit erklärt, die anstehenden Aufgaben in der Jugendarbeit zu übernehmen.

Voraussetzung ist aber, dass eine „offizielle“ Jugendleitung als Verbindung zur

Vereinsverwaltung gefunden wird. Dies war in der Musikerversammlung nicht gelungen, in

der Hauptversammlung stellte sich jedoch Berthold Ottenschläger für dieses Amt zur

Verfügung und kündigte gleichzeitig an, eine weitere Person für diese Aufgaben zu finden.

Musikervorstand Matthias Kühn berichtete von etlichen Konzerten und Auftritten im letzten

Jahr, und auch von einem kleiner gewordenen Orchester, in dem jedoch große Spielfreude

herrscht. Er wies zudem darauf hin, dass in Zukunft verstärkt mit kleineren Ensembles

(Klarinetten- und Saxophonquartett, Blechensemble) musiziert wird. Berthold Ottenschläger,

verantwortlich für die Veranstaltungen, betonte die schwindende Bedeutung großer Feste

und die Tendenz zu kleineren „Events“. Es ist nötig, die Konzepte für Veranstaltungen immer

wieder neu am Publikum und an den Möglichkeiten des Vereins auszurichten.

Finanzvorstand Hans Mangler berichtete von einem stabilen Finanzpolster des Vereins, aber

auch davon, dass die letzten Jahre immer mit einem deutlichen Fehlbetrag abgeschlossen

wurden. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, ab sofort eine jährliche Finanzplanung und

–kontrolle einzuführen. Kassenprüfer Jörg Rau bescheinigte dem Finanzvorstand eine

einwandfreie Buchführung und schlug der Versammlung die Entlastung des Vorstands vor;

diese wurde einstimmig erteilt.

Das Wahlkomitee – Günter Müller und Markus Schreiber – konnte bei der anschließenden

Neuwahl die Amtsinhaber jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigen. Damit hat der

Verein folgende Verwaltung: Verwaltungsvorstand Fredy Hesselschwerdt, Finanzvorstand

Hans Mangler, Musikervorstand Matthias Kühn, Veranstaltungsvorstand und Jugendleiter

Berthold Ottenschläger, Schriftführer Eduard Lotz, Beisitzer Ute Wilcken, Achim Schaub und

Nikolai Schaub, Kassenprüfer Jörg Rau und Rolf Ottenschläger. Über Anträge war nicht zu

entscheiden, Wortmeldungen gab es zu unterschiedlichen Themen wie der Entschluss, den

Gocklerball nicht mehr durchzuführen, die Vergabe von Musikinstrumenten und die Finanzen

des Vereins. Mit einem erfreulich positiven Blick in die nächste Zukunft konnte die

Versammlung beendet werden.


Musikprobe

Die Musikprobe des Blasorchesters findet jeden Dienstag von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Probenraum der Berghalle Spielberg statt.

Wir würden uns freuen, Sie als neuen Musiker bei uns begrüßen zu dürfen. Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei!

Musikprobe Jugend

 

- Nicht verfügbar -

Termine demnächst

So. 8. Juli, 12:00 - 13:30
Hocketse Gesangverein