„Legenden“ waren das durchgängige Konzept beim Muttertagskonzert des Musikvereins „Eintracht“ Spielberg. Gestaltet wurde es vom „Modern Sound Orchestra“ (MSO), dem Jugendorchester Etzenrot-Spielberg, und dem Blasorchester des Vereins. Grußworte sprach Vorsitzender Fredy Hesselschwerdt, durch das Programm führte gut gelaunt Joachim Karcher.
Schon beim ersten Werk ließ das Modern Sound Orchestra aufhorchen. Unter der Leitung seines Dirigenten Benjamin Knab, er führte die jungen Musiker mit deutlicher Zeichen- und Körpersprache, beeindruckten sie durch die Dynamik ihres Vortrags und die Homogenität des Klangs. Im ersten Stück wurde eine Fahrt mit dem „Glacier-Express“ geschildert. Ihm folgte als nächste Legende mit „Mamma mia“ ein Abba-Medley. Mit „A Day in Space“ entführten die jungen Musiker in fünf musikalisch gut geschilderten Sätzen ins Weltall. Drei Titel der legendären Popgruppe „Queen“ leiteten über zum temperamentvoll interpretierten Musical „Tanz der Vampire“, sicher einer der Höhepunkte des ersten Teils. Für den lebhaften Beifall bedankten sich die jungen Musiker mit Melodien des unvergessenen „Moonwalkers“ Michael Jackson.


Danach übernahm das Blasorchester des Musikvereins, das unter der sicheren Leitung von Steffen Unser farbig und temperamentvoll musizierte. Sie begannen mit einem Medley aus Udo-Jürgens-Hits und ließen die Filmmusik zu „Die Maske des Zorro“ folgen. Für den folgenden Joe-Cocker-Titel „You Can Leave Your Hat On“ hatten sich die Spielberger Musiker mit Stefan Melzer verstärkt, Sänger der Karlsruher Band „Blockbuster“, der in der Berghalle so etwas wie Open-Air-Feeling schuf. Bei „My Way“ von Frank Sinatra beeindruckte Bertram Müller als Solist am Alt-Saxofon mit weichem, ausdrucksstarkem Ton. Sieben Titel der legendären Beatles waren in einem Medley zusammengefasst, ehe das Blasorchester mit seinem Dirigenten die „Bohemian Rhapsody“ von Freddy Mercury in all ihrer farbigen Schönheit erstehen ließ. Den Schlusspunkt setzten sie mit vier Titeln von Elvis Presley und trafen auch damit eine gute Wahl.
Für den sehr lang anhaltenden Beifall der Der Zuhörerinnen und Zuhörer bedanken sich die Musiker und der Dirigent selbstverständlich mit zwei Zugaben, darunter dem Vorspiel zur schmelzigen, populären Oper „Carmen“ von Georges Bizet.


(Abdruck mit freundlicher Genehmigung der BNN)


Musikprobe

Die Musikprobe des Blasorchesters findet jeden Dienstag von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Probenraum der Berghalle Spielberg statt.

Wir würden uns freuen, Sie als neuen Musiker bei uns begrüßen zu dürfen. Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei!

Musikprobe Jugend

 

- Nicht verfügbar -

Termine demnächst

Sa. 28. April, 14:00 - 18:00
Leseprobe mit MV Ettlingenweier
Mo. 30. April, 18:00 - 19:00
Maibaumstellen Feuerwehr Spielberg
Fr. 1. Juni, 15:00 - 20:00
Aufbauarbeiten Gocklerbrunnenfest Spielberg
Sa. 2. Juni, 10:00 - 15:00
Aufbauarbeiten Gocklerbrunnenfest Spielberg
Sa. 2. Juni, 16:00 - 00:00
Gocklerbrunnenfest