Der Musikverein Spielberg hat das Jahr 2014 mit seiner alljährlichen Winterfeier begonnen. Nach einem Sektempfang im Foyer begrüßte Vorstand Fredy Hesselschwerdt die Gäste, die in der voll besetzten Berghalle leider nicht alle einen Sitzplatz fanden. Joachim Karcher führte informativ und kurzweilig durch ein Programm, das vom neu gegründeten Juniororchester der Musikvereine Etzenrot und Spielberg eröffnet wurde. Die jungen Leute  unter ihrer Dirigentin Tatjana Sandhöfer hatten nach nur wenigen Proben ihren ersten Auftritt, sie zeigen Musizierfreude und lassen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Hörbar gereift ist das „Modern Sound Orchestra“, das Jugendorchester aus Etzenrot und Spielberg. Mit seinem sehr engagierten Leiter Benjamin Knab präsentierte es „junge“ Musik von Michael Jackson über Lena bis zum Motto „Disco Lives!“.

Danach hieß es „Bühne frei“ für die jungen Elevinnen der Tanzschule „Atelier“ aus Spielberg und Ettlingen. In mehreren Gruppen führten die ca. 80 jungen Tänzerinnen das begeisterte Publikum auf eine Reise durch die Welt des modernen Tanzes. Der große Beifall und der Dank an Andi Schlaile vom Leitungsteam der Tanzschule machten deutlich, dass die Kombination von musikalischer Winterfeier und Tanzdarbietung gelungen ist.

Nach der Pause setzte das Blasorchester des Musikvereins Spielberg das Musikprogramm fort, mit seinem Dirigenten Steffen Unser unternahm es einen „Spaziergang in Eger“, eine klassische Polka von Ernst Hutter. Es folgte die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder. Der Bezirksvorsitzende im Blasmusikverband Karlsruhe, Karlheinz Pfeiffer, lobte in seiner Ansprache die jahrzehntelange Treue von Musikerinnen und Musikern; für 10 Jahre aktives Musizieren wurden Larissa Ungerer und Benjamin Knab ausgezeichnet, für 40 Jahre Annette Rubandt, Jörg Rau und Joachim Rau. Vorstand Fredy Hesselschwerdt konnte anschließend auch fördernden Mitgliedern eine Urkunde für ihre lange Vereinszugehörigkeit überreichen: für 25 Jahre Mitgliedschaft an Thomas Keck, für 40 Jahre an Klaus Schüssler, Wilfried Weiss, Jürgen Mangler, Rüdiger Höfel, Joachim Karcher, Frank Kies, Achim Mößner, Joachim Becker und Andreas Greul. Für 50 Jahre im Verein wurde Karl Ott geehrt, er ist bereits Ehrenmitglied und im Verein unverzichtbar. Ebenfalls für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Egon Müller und Klaus Mößner in Abwesenheit zu Ehrenmitgliedern ernannt. Zu Ehren der Jubilare erklang der Marsch „Gruß an Böhmen“. Danach waren vom Blasorchester bekannte und beliebte Melodien zu hören, zunächst ein Medley aus Musik von Herb Alpert mit Welthits wie „A Taste of Honey“ oder „Tijuana Taxi“. Im Hinblick auf die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien und das Jahreskonzert zu diesem Thema folgte „Brasilianisches“: bei „Tico Tico“ zwang der Samba-Rhythmus die Holzbläser zu einem wahren Rausch der Geschwindigkeit. Zum Abschluss beherrschte der Swing die Berghalle. Im „Glenn Miller Potpourri“ mit „Moonlight Serenade”, “American Patrol” oder “Pennsylvania 6-5000” zeigte das Blasorchester, dass es auch Big Band sein kann. Und natürlich durfte “In the Mood“ nicht fehlen, ein Paradestück für Saxofone und Blechbläser. Mit einer Zugabe dankte das Orchester für den Applaus des Publikums.

Meist zu vorgerückter Stunde verließen die Gäste die Berghalle, bepackt mit Tombolapreisen und guten Eindrücken von einem wunderschönen Abend. Herzlichen Dank sei allen Mitwirkenden gesagt, ebenso allen Helfern, dem Küchenteam, Jörg Rau für die Tontechnik und Joachim Karcher für die Moderation. Danke auch allen Spendern von Tombolapreisen, neben vielen anderen insbesondere der Volksbank Ettlingen und der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen.

v.l. Bezirksvorsitzender Karlheinz Pfeiffer, Annette Rubandt, Joachim Rau, Jörg Rau (alle 40 Jahre).

 

v.l. Achim Mößner, Wilfried Weiss, Andreas Greul, Klaus Schüssler, Joachim Karcher (alle 40 Jahre).

Der Autor der Fotos ist Siegfried Retter, Karlsbad.

 

27.1.2014   Fredy Hesselschwerdt


Musikprobe

Die Musikprobe des Blasorchesters findet jeden Dienstag von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Probenraum der Berghalle Spielberg statt.

Wir würden uns freuen, Sie als neuen Musiker bei uns begrüßen zu dürfen. Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei!

Musikprobe Jugend

 

- Nicht verfügbar -

Termine demnächst

Keine Termine